advertisement

Die zehn besten Lebensmittel bei Arthritis

20410

2. Knoblauch

Knoblauch hilft nicht nur gegen Vampire, sondern auch kann auch bei Arthritis eine schmerzlindernde Wirkung zeigen. Genau wie die Omega-3-Fettsäuren im Fisch hat der Knoblauch Bestandteile, die entzündungshemmend und schmerzlindernd sein können. Verschiedene Studien haben beweisen, dass Knoblauch das Immunsystem stärken kann. Dies wiederum kann weiterhin die Wahrscheinlichkeit an Arthritis zu erkranken, senken.

Knoblauch ist beim Kochen beliebt und eine wahre Wunderknolle. Knoblauchzehen enthalten sogenannte Phytonzide, die als natürliches Antibiotika gelten. Sie entfalten ihre Wirkung gegen Mikroorganismen, die Krankheit verursachen ohne dabei irgendwelche Nebenwirkungen für Menschen zu haben.

Weiterhin enthält Knoblauch Allicin. Dieser Stoff ist sowohl gegen Bakterien, als auch gegen Pilze wirksam. Er kommt besonders häufig zum Einsatz, wenn die Behandlung mit konventioneller Medizin nicht anschlägt. Knoblauch kann weiterhin das Herz und die Gefäße schützen, den Blutdruck senken und Fett- und Cholesterinwerte regulieren. Das Wundermittel Knoblauch soll weiterhin die Gefahr von Gefäßverschlüssen und Thrombosen senken können. Wenn das nicht überzeugt…

advertisement